Dienstag, 9. August 2011

Eigenliebe

Schlaf am Nachmittag entspannt und macht schön ,sagt man. Bei mir bewirkt der meisten das ich aufwache und unglaubliche Lust auf Haut habe. Schlafen am Nachmittag ist für mich purer Luxus und unglaublich wertvoll. Der Seltenheitsfaktor macht ihn so wunderschön. 
Ich werde wach nach 2-3 Stunden dekadentem Ruhen und mein Kopf und Körper sind sich plötzlich unfassbar einig. Dieses nicht streiten der beiden nutze ich aus, plane in Ruhe wie ich das was vom Tage übrig-bleibt zu meinem Freund mache.Ein Bad mit so verschwenderisch viel Schaum  so das ich Augenblicklich mit dem auftauchen der Rainbow Warrior in meiner Wanne rechnen muss . Sekt auf Eis, Musik... "The Muse" in dem Fall. Kerzen, noch ein Schuss Babyöl in die Wanne .Abtauchen ,Augen schließen , den Kopfkino Vorhang heben . Treiben lassen,Gedankenfetzen zulassen, Herzschlag spüren und hören , vollkommen eins werden mit Wasser, Licht ,Duft -MIR .
Manchmal beginne und ende ich das Experiment Eigenliebe in der Wanne . Manchmal. Aber es gibt Tage da habe ich regelrecht ein Date mit mir selbst. 
In den Bademantel schlüpfen ,Bodylotion schnappen  aufs Bett oder Sofa. Eincremen . Ich liebe es derart verschwenderisch gut riechende Lotionen auf mir zu verteilen. 
Jetzt wird der Fortgang des Tages Launenabhänig, abhängig von dem was ich mir so in den letzten Tagen während der Arbeit und in meinen Tagträumen zusammen-gesponnen habe. Einen Porno schauen ? Ein erotisches Buch lesen ? Oder einfach nur die Augen schließen ? Oder alles in umgekehrter Reihenfolge gemeinsam genießen ? Ich arbeite mich von Orgasmus zu Orgasmus bis ich genau das Gefühl der Leere und inneren Zufriedenheit habe wie es mir sonst nur ein Mann verschaffen kann. Mit Leere meine ich den einzigen Moment in dem ich bewusst an nichts ,rein gar nichts denke,nur meinen Puls spüre,mein Herz höre und das Blut in den Adern rauscht.
Eigenliebe ..... eine Liebe die recht eigen erscheint aber ein wichtiger Bestandteil für mich ist.

Mal eine Frage an die Männer . Gibt es so was auch bei euch ? Oder ist  es eher so das der Gedanke an Sex so plötzlich kommt wie er dann "geht "







Kommentare:

  1. Wunderbar beschrieben.
    Es geht mir ähnlich: der Gedanke an Erotik und Sinnlichkeit kann mich verfolgen und nicht mehr loslassen. Ich geniesse diesen Zustand und lasse mich von ihm treiben, male mir dieses oder jenes aus...dann will ich nur noch spüren, riechen, lieben...

    AntwortenLöschen
  2. Kenn ich! Dieses Gefühl kommt oft nach dem Mittagessen und wird noch stärker, wenn ich mich kurz hingelegt habe. Bloß sind meine Spielereien nicht so ausladend, weil ich als Mann natürlich auf einen schnellen Schuss setze. :D

    AntwortenLöschen
  3. Tonis plumpe Verallgemeinerungsversuche kann ich hier nur aufs Äußerste zurückweisen. Der Schnelle Schuss kann immer wieder reizvoll sein. Ausladende Gedankenspiele sind aber reizvoller. Vielleicht, weil sie kostbarer sind.

    Die völlige Leere bringen sie mir allerdings so gut wie nie. Dazu fehlt unter anderem die körperliche Erschöpfung nach exzessivem Sex.

    AntwortenLöschen